Gefahren

Beim Schweißen treten verschiedene Gefahrenquellen auf. Entweder wird mit starken Strömen oder mit explosiven Gasen gearbeitet, es entsteht gefährliches Licht und gesundheitsschädliche Abgase. Dazu kommt die enorme Wärmeentwicklung und die Gefahr durch Spritzer flüssigen Metalls. Die Schadstoffe, die im Schweißrauch enthalten sind können Krebs herbeiführen bzw. Lungenerkrankungen (von Bronchitis bis Lungekrebs) verursachen. Eine besondere Lungenuntersuchung ist in Deutschland für jeden Schweißer verpflichtend und muss regelmäßig vorgenommen werden.

Im Schweißrauch enthaltene Schadstoffliste:

  • Titandioxid
  • Magnesiumoxid
  • Calciumoxid
  • Eisenoxid
  • Nickel
  • Cobalt
  • Chrom
  • Mangan
  • Fluoride